7D1R0957.jpg 7D1R0957.jpg
7D1R0957.jpg
7D1R0883.jpg 7D1R0883.jpg
7D1R0883.jpg
7D1R0938.jpg 7D1R0938.jpg
7D1R0938.jpg
7D1R1011.jpg 7D1R1011.jpg
7D1R1011.jpg
7D1R0967.jpg 7D1R0967.jpg
7D1R0967.jpg
7D1R0984.jpg 7D1R0984.jpg
7D1R0984.jpg

Facelifting - Das graue Haus, Wiesbaden, 2013

Die Gebäudehülle eines Wohnhauses aus den 30er Jahren wurde energetisch saniert und unter Berücksichtigung der Gebäudetypologie eine neue Identität verliehen.

Das neue Erscheinungsbild wird durch den steingrauen Fassadenanstrich und durch die asymmetrische Anordnung der Fensterfaschen maßgeblich geprägt. Sie interpretieren das traditionelle Motiv von Fenstergewänden in einer zeitgenössischen Form und lockern die Fassaden auf subtile Weise auf.

Das Außenraumkonzept mit dem vorgesetzen Stahlbalkon fügt sich in das Gesamterscheinungsbild ein und verleihen den Freiflächen mehr Aufenthaltsqualität.

Das Projekt versucht sowohl der historisch wichtigen Situation respektvoll gegenüberzutreten, als auch gleichzeitig selbstbewusst, innerhalb der bestehenden Wohnbebauung, Position zu beziehen.